Chiapudding mit Heidelbeeren

Chiapudding mit Heidelbeeren

Ich vergesse gut und gerne zu frühstücken. Meistens bekomme ich erst Hunger,
wenn ich aus dem Haus bin und dann ist es auch zu spät sich noch irgendwo was zu holen.

Deshalb suche ich immer nach Lösungen, bei denen ich abends alles vorbereiten kann
und morgens nur noch kurz in die Tasche stecken muss, oder auf dem Weg essen kann.

Mein absolutes Lieblingsfrühstück habe ich euch letztens vorgestellt: Frühstückshirsebrei
am liebsten mit Apfelmus. Das schaffe ich sogar oft morgens noch kurz zuzubereiten
und zu essen, denn warm ist es einfach am allerbesten! 🙂

Varianten wie etwa der Chiapudding mit Heidelbeeren im Glas, sind super.
Sie sind schnell gemacht, sind gesund und sie sind wahnsinnig lecker!

Chiapudding mit Joghurt
Rezept (für zwei Gläser):

200ml Milch
25g Chiasamen
200g Joghurt (ich habe griechischen Joghurt genommen)
125g Heidelbeeren
Steviadrops oder andere Süße nach Wahl

Der Chiapudding mit Heidelbeeren ist perfekt für jeden, der morgens nicht viel Zeit
hat und lieber sein Frühstück abends schon vorbereitet.

Für den Chiapudding gebt ihr die Chiasamen und die Milch in eine Schüssel und lasst
das ganze über Nacht quellen. Wenn möglich solltet ihr ein paar Mal noch umrühren,
wenn ihr dafür keine Zeit habt, lasst es einfach, dann müsst ihr morgens nur etwas
kräftiger rühren 😉

Am Morgen rührt ihr den Joghurt unter die Chiapuddingmasse und süßt noch alles
mit einer Süße eurer Wahl.

Die Heidelbeeren püriert ihr nun ganz fein (ein paar Heidelbeeren solltet ihr zur Deko noch
übriglassen) und süßt auch das Heidelbeerpüree nach Belieben.

Nun schichtet ihr beide Massen im Wechsel in ein Glas und fertig ist das Frühstück!!

Perfekt um in der Tasche mit ins Büro genommen zu werden! 🙂

Chiapudding mit Heidelbeeren

One thought on “Chiapudding mit Heidelbeeren

  1. Das ist echt total gut! Ich mags auch, wenn das Frühstück schnell geht. Auch wenn ich ja von Zuhause aus arbeite, fange ich morgens oft irgendwas an und vergesse zu essen … und irgendwann ist es dann relativ spät und der Hunger kommt :O Eigentlich wärs echt gut, immer was im Kühlschrank vorbereitet zu haben 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.