Chia Pudding mit Johannisbeeren [enthält WERBUNG*]

Heute gibt es endlich mal wieder etwas schnelles im Glas. Chia Pudding mit Johannisbeeren in den schönen Mason Ball Jars*.

Vor einiger Zeit habe ich euch schon einmal ein Chia Pudding Rezept mit Heidelbeeren vorgestellt. Aber jetzt nicht denken, dass ich nur die Beeren ausgetauscht habe 😉 die erste Variante ist mit Joghurt. Den hat man allerdings in den seltensten Fällen daheim. Zumindest habe ich nicht mehr alles daheim gehabt und so musste eine Alternative ohne Joghurt her. Und tada: Chia Pudding mit Johannisbeeren. Die meisten Zutaten für dieses Rezept hat man immer im Haus (zur Not muss man die Tiefkühltruhe durchforsten).

Schon wochenlang nehme ich mir vor abends mein Frühstück vorzubereiten. Denn normalerweise esse ich nichts, wenn ich mir nichts zum Mitnehmen vorbereitet habe. Und endlich habe ich es geschafft und muss nicht hungrig zur Arbeit gehen und bis zum Mittag warten 😉 Spaß. Daran gewöhnt man sich wirklich schnell.

Und hier kommt auch schon das Rezept für den Chia Pudding mit Johannisbeeren:

Rezept (für zwei Gläser):

300 ml Milch
50 g Chiasamen
1 Prise Salz
150 g Obst (ich hatte 100 g frische Johannisbeeren plus 50 g gefrorene Heidelbeeren)
+ frisches Obst zur Deko
2 Päckchen Vanillezucker

Die Milch gebt ihr in ein hohes Gefäß und gebt die Chiasamen und das Salz dazu. Das Ganze verrührt ihr gut miteinander und stellt es für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank (am besten über Nacht). Um Klumpen vorzubeugen, solltet ihr hin und wieder alles rühren.

Das Obst püriert ihr mit dem Vanillezucker.

Sobald die Chia Pudding Masse etwas fester geworden ist (puddingähnlich) könnt ihr auch schon die Gläser befüllen.

Einfach abwechselnd den Chia Pudding und die Obstmasse in die Gläser füllen, mit frischem Obst dekorieren oder einfach den Deckel drauf machen.

Ich habe aktuell die Gläser von mein Lieblingsglas in Benutzung*. Die halten wirklich wahnsinnig dicht. Da läuft in der Tasche nichts aus und man spart sich die Tüte (ich habe immer zur Sicherheit eine um meine normalen Schraubgläser gemacht). Allerdings halten sie auch so bombig, dass man manchmal etwas Probleme hat den Deckel abzubekommen. Die Gläser haben einen Schraubverschluss mit losem Deckel.

Die Gläser eignen sich auch um darin Kuchen zu backen. Vielleicht stelle ich euch dazu in den nächsten Tagen nocch ein Rezept online. Das war mir wichtig, denn ich mach ziemlich oft Kuchen im Glas um bei der Arbeit was zu essen zu haben :). Und es gibt sie in wirklich allen Größen, sogar mit einem Einsatz für Salatdressing. Schaut doch mal vorbei.

Mein Chia Pudding mit Johannisbeeren wanderte am Morgen in meine Tasche und durfte bei der Arbeit gemampft werden 🙂 hihi. So fängt der Arbeitstag doch wirklich super an!:)

*Werbung: Die Mason Ball Jar Produkte wurden mit von Lieblingsglas zur Verfügung gestellt. Meine persönliche Meinung hat das aber nicht beeinflusst 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.