Schokoladen-Käsekuchen

Was war das wieder für eine spannende Woche.

Bei mir jedenfalls. Eine spannende, total vollgepackte aber auch mega
produktive Woche.

Sie startete schon mit einem wundervollen Montag. Mal abgesehen von dem
Termin, den ich in meine Mittagspause schieben musste. Jeden dritten
Montag im Monat treffen sich Blogger und andere Online-affine zum Abendessen
und tauschen sich über verschiedene Themen aus, wir planen neue Events oder
überlegen uns einfach, wie wir Dinge angehen können. Oder haben einfach einen
wundervollen Abend unter gleichgesinnten. Win-Win.

Am Mittwoch habe ich mich dann mit einer früheren Kollegin verabredet und
wir haben uns einfach mal wieder auf den neusten Stand gebracht.

Nach einem wirklich spaßigen Arbeitstag gestern, musste ich noch einige Dinge,
die ich die Tage davor nicht geschafft hatte, aufholen. Ich habe den Blog
aktualisiert und die Homepage meiner Eltern wieder mit Neuigkeiten gefüllt.

Und am Wochenende sind auch schon wieder 1000 tolle Dinge geplant.
So geht es für mich und viele weitere Blogger auf zur Grünen Woche. 🙂
Was genau ich dort mache und mit wem ich dort unterwegs bin, zeige ich
euch demnächst hier auf dem Blog.

Zum Schluss noch ein kleiner Spoiler, die Buchhaltung, die ich seit zwei Monaten
vor mir herschiebe, werde ich dieses Wochenende wohl auch nicht schaffen.
Schade aber auch 😉

Hier kommt jetzt erstmal noch ein weiteres Rezept, das ich während meinem
Urlaub bei meinen Eltern gemacht habe, Schokolade-Käsekuchen. To die for!

Rezept (für einen Kasten):

150g Schokolade
250g Margarine
150g Zucker
4 Eier
350g Mehl
½ Päckchen Backpulver
100ml Milch
4 EL Kakaopulver

500g Quark
20g Speisestärke
2 Päckchen Vanillezucker
2 Eier

50 ml Milch

Die Schokolade schmelzt ihr über dem Wasserbad. Die Margarine, den Zucker
verrührt ihr mit dem Rührgerät zu einer cremigen Masse. Dann gebt ihr die Eier
dazu und verrührt nochmal alles gut miteinander.

Nun gebt ihr die übrigen Zutaten hinzu (Mehl, Backpulver, Milch, Kakao und
flüssige Schokolade) und verrührt wieder alles kurz miteinander.

In einer anderen Schüssel verrührt ihr den Quark, die Speisestärke,
den Vanillezucker und die Eier miteinander.

In eine gefettete Kastenform gebt ihr etwa 2/3 des Schokoladenteiges, streicht die
Masse an den Seiten etwas hoch und füllt in die Mitte die Käsekuchenmasse.
Ich hab nicht alles rein gefüllt, so etwa 1/5 der Masse habe ich übrig gelassen
(aber füllt einfach mal euer “Loch” und schaut wie viel der Massen rein passt ;)).
Die restliche Schokoladenmasse verrührt ihr mit der übrigen Milch (50ml)
und gebt den Teig dann über die Käsemasse.

Der Kuchen darf jetzt für etwa 50 Minuten bei 180°C in den vorgeheizten Ofen.
Nach 15 Minuten Backzeit habe ich den Kuchen oben der Länge nach eingeschnitten.
Allerdings dürft ihr nicht zu tief schneiden, da sonst die Käsekuchenmasse raus läuft ;).

en fertigen Kuchen gut abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen.
Das ist wirklich wichtig, weil die Käsekuchenmasse erst ausgekühlt richtig fest wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.