Schoko-Karamell-Plätzchen

Wenn ihr das hier lest, bin ich schon in Schottland angekommen
und fahre vermutlich irgendwo mit dem Bus Richtung St. Andrews.
Oder vielleicht bin ich auch schon angekommen. Wer weiß 😉
Jedenfalls will ich euch in meiner Abwesenheit trotzdem beschäftigen
und es hat mir tatsächlich für ein weiteres Weihnachtsrezept gereicht.
Das überrascht sogar mich selbst.
Die letzten Wochen waren einfach nur mega anstrengend, dass ich mir
sicher war, dass Weihnachten dieses Jahr zu kurz kommen würde. Denn
Ausruhen war einfach nicht drin, es gab überall mehr als genug zu tun.
Es ist im Moment so viel los, dass ich gar nicht richtig weiß, welches
Projekt jetzt am dringensten ist. Und so kam es auch, dass ich eine Woche
vor Abflug noch kein Hotel hatte und auch gar keinen Plan, wie ich zu meiner
Freundin nach St. Andrews kommen würde.
Samstag Abend hatte ich dann endlich eine ruhige Minute und ich dachte,
die nutze ich um ein paar Zutaten zu verbrauchen. Geplant waren Schoko-Karamell-
Plätzchen. Soweit -so gut, eins kann ich vorweg nehmen, Karamell ist eine Bitch.
Ich hab mir so dermaßen den Finger daran verbrannt (falls ihr mir auf Instagram
folgt, habt ihr bestimmt das Bild/die Bilder gesehen), dass ich sicherlich
noch einige Wochen Freude an meiner Blase haben werde. Die erstreckt sich
über den kompletten Finger.
Aber jetzt genug von meinem Elend…
Hier ist das Rezept für die Schoko-Karamell-Kekse:

Rezept (für etwa 15 Stück):

100g Margarine
100g Zucker
1 Eigelb
150g Mehl
3 EL Kakao
Orangenaroma (falls ihr das habt)
150g Sahnetoffes
35g Margarine
200g weiße Schokolade
Schokostreusel
Für den Teig knetet ihr die Margarine, den Zucker, das Eigelb, das Mehl, den Kakao
und das Orangenaroma zu einem festen Teig.
Den Teig stellt ihr nun für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank.
Nach der Kühlzeit wellt ihr den Teig auf etwa 0,3-0,5 cm dicke aus und stecht
Tannenbäume oder was ihr wollt aus dem Teig. Die Plätzchen gebt ihr auf ein mit
Backpapier belegtes Blech und backt sie für etwa 10-15 Minuten bei 180°C im
vorgeheizten Backofen.
Die Plätzchen solltet ihr nach dem Backen auf einem Gitterrost komplett abkühlen
lassen, bevor ihr weitermacht.
Die Sahnetoffes hackt ihr nun in kleine Stücke und schmelzt sie zusammen mit
der Margarine in einem Topf. Wie oben schon angekündigt, Karamell ist sau heiß,
ihr solltet jeglichen Kontakt mit Haut vermeiden. Das tut wirklich höllisch weh
und dauert ewig bis es wieder heilt. Also Vorsicht!!
Das Karamell schmiert ihr nun auf jeweils die Hälfte der Kekse und klappt die
andere Seite direkt drauf. Das Karamell sollte nun für etwa 20 Minuten abkühlen,
solange könnt ihr die weiße Schokolade hacken und über dem Wasserbad schmelzen.
Die Kekse nur noch von einer Seite in die Schokolade tunken und nach Belieben
mit Schokostreuseln bestreuen!
Fertig sind die Schoko-Karamell-Plätzchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.