Pestoblume

Pestoblume

Blumen bekommt doch jeder gern zum Geburtstag, oder? Und wenn man dann noch die
Blumen essen kann ist das ja quasi eine win-win Situation.
Vor über zweieinhalb Jahren habe ich angefangen mit bloggen und das erste Rezept
war dieses Zimt-/Zucker-Hefegebäck. Das kam damals bei allen so gut an,
dass ich es ständig machen musste.

Das liegt nicht nur daran, dass es super lecker ist, es ist auch richtig praktisch,
weil man einfach Stücke abzupfen kann und es sich so als perfekten Fingerfood eignet.

Dieses Mal habe ich eine herzhafte Variante gemacht, denn der
Geburtstag fing erst gegen Abend an. Da passt sowas viel besser.

Und während ihr dieses Rezept lest werde ich mich vermutlich vom Osterwochenende
mit meiner Familie erholen. Denn so hin und her pendeln ist ganz schön anstrengend.
Und dazu kommt, mein Bruder kommt mich dieses Wochenende besuchen und
dafür sind schon wahnsinnig viele tolle Dinge geplant. Kräftesammeln ist also angesagt.
Aber für euch gibt es jetzt erstmal das Rezept:

Zutaten:
500g Mehl
1 1/2 Teelöffel Salz
1 Teelöffel Zucker
1 Hefe
250 ml warme Milch
70g geschmolzene Butter

für die Füllung:
1/2 Glas Pesto nach Wahl
300g Käse (ich habe Pizzakäse genommen)

Für den Hefeteig erwärmt ihr die Milch mit der Butter in einem Topf
(die Flüssigkeit sollte warm sein, auf keinen Fall heiß!).
In diesen Topf gebt ihr den Zucker und die Hefe dazu.
Mit einer Gabel verrührt ihr nun alles gut und stellt es beiseite.

In eine Schüssel gebt ihr das Mehl und das Salz. In diese Schüssel gebt ihr jetzt auch
die Hefe-Milch-Butter Mischung dazu und knetet alles zu einem weichen Hefeteig.
Den Hefeteig dürft ihr ruhig einige Minuten kneten, denn dadurch wird er nochmal
besonders fluffig.

Die Schüssel stellt ihr nun an einen warmen Ort und lasst den Teig für etwa eine Stunde gehen.

Sobald der Teig auf die doppelte Größe aufgegangen ist, könnt ihr auch schon weitermachen.
Den Teig in drei gleichgroße Teile aufteilen. Alle drei Teile wellt ihr jetzt auf die Größe einer
Springform aus (vielleicht müsst ihr den Teig noch etwas zuschneiden, um einen
perfekten Kreis zu erhalten).
Habt ihr das gemacht bestreicht ihr einen Kreis mit Pesto, gebt Käse darüber und dann
einen weiteren Teigkreis. Darauf verteilt ihr wieder das Pesto und den Käse und
dann darf auch schon Teil Nummer drei drauf.

Die Blume schneidet ihr jetzt nach der Anleitung der Bilder ein.
Die Pestoblume darf nun für etwa 15-20 Minuten bei 180°C in den Ofen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.