Twixkekse

Die Wochen vergehen hier wie im Flug.
Irgendwie gibt es jeden Tag viel zu tun, jedes Wochenende ist vollgepackt
bis oben hin mit tollen Sachen. Vor allem ganz viel Besuch von Freunden
und Familie, viel Essen, viel Wein, viel Spaß 🙂

Deshalb sind die Wochen umso voller, denn alles muss vorgearbeitet werden.
Dafür verbringe ich die Wochenenden komplett ohne Arbeit. Das ist wirklich
manchmal merkwürdig. Montag musste ich auch erst meinen Laptop suchen, den
ich seit Donnerstag Abend nicht mehr an hatte. Das gibt es normalerweise nicht.
Es vergeht kaum einen Tag, an dem ich nicht am Laptop sitze. Nicht immer,
um zu arbeiten, aber ich mach dann einfach andere Dinge. Oder schaue Netflix.

Aktuell schaue ich die Gilmore Girls. Ich habe die Serie noch nie am Stück
gesehen, sondern immer nur in Ausschnitten im Fernsehn. Deshalb hole ich
das im Moment nach. Aber wusstet ihr, dass das so viele Staffeln sind??
Ich werde sicherlich noch die nächsten Monate damit beschäftigt sein …^^

Und ich finde sie wirklich toll. Bei den Gilmore Girls scheiden sich ja
die Geister. Aber ich bin einfach manchmal genau so verplant und verrückt
wie Lorelai und Rory. Genau wie Lorelai liebe ich den Schnee, vor allem wie
die Welt danach riecht und aussieht. Und ich bin ein totaler Fastfood-Junkie
und jeder, der mich kennt weiß, dass ich ohne Kaffee nicht funktioniere.

Zudem ist die Serie einfach total witzig gemacht. Eine super Empfehlung
für Zwischendurch, wenn ihr nicht wirklich denken wollt!

Aber nun mal zurück zum Thema. Ihr seid sicherlich alle da um euch das
Rezept für diese Twixkekse zu holen…. 😉

Deshalb zeige ich euch eeeeendlich, wie sie gemacht werden! YUUUUUMMMM

Rezept (für etwa 15 Stück):

125g Margarine
55g Puderzucker
180g Mehl
1 Prise Salz
150g Sahnetoffees
35g Margarine
200g Schoko-Kuvertüre

In einer Schüssel verknetet ihr die Margarine, den Puderzucker, das Mehl und das
Salz zu einem festen Teig.
Der Teig darf nun für etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

Nach der halben Stunde Ruhezeit, wellt ihr den Teig auf etwa 0,3 bis 0,5 cm dicke aus
und stecht mit einem runden Ausstecher etwa 15 Kekse aus.
Den Teig zwischendrin wieder zusammen kneten und neu auswellen.
Die Kekse legt ihr auf ein mit Backpapier belegtes Blech und dürfen für etwa
10 Minuten bei 180°C backen.

Nach dem Backen müssen die Kekse noch auf dem Gitterrost auskühlen.

Die Sahnetoffees hackt ihr in kleine Stücke und schmelzt sie mit 35 g Margarine
in einem Topf.

Die Karamellmasse gebt ihr mit einem Esslöffel auf die Kekse.
Dabei solltet ihr noch einen kleinen Rand lassen, denn beim Auskühlen wird das
Karamell noch etwas zerfließen. Und wie ihr vielleicht wisst, Vorsicht beim Karamell.
Das ist total heiß und ihr solltet jeden Kontakt mit Haut vermeiden.

 

Den Keks lasst ihr nochmal kurz abkühlen.

Die Schokoladen schmelzt ihr über dem Wasserbad und gebt sie ebenfalls mithilfe
eines Esslöffels (oder Teelöffel – das müsst ihr einfach ausprobieren, wie ihr
das besser könnt) über den Keks.

Nun dürfen die Kekse ein letztes Mal abkühlen, bevor ihr sie vernaschen könnt. 🙂

Ich persönlich fand die so lecker, dass ich an Weihnachten eine rießige
Ladung davon an Freunde, Bekannte und Co. verschenkt habe.

Viel Spaß beim Nachbacken!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.