Oreodessert im Glas

Heute gibt es mal zur Abwechslung wieder ein Rezept für ein Dessert im Glas. 🙂

Ich finde alles im Glas super praktisch. Man kann es super lagern, hat schöne
Portionen und man kann es auch perfekt in die Tasche stecken um bei der Arbeit
oder in der Bahn oder wo auch immer, etwas leckeres dabei zu haben.

Da habe ich euch über die Jahre auch schon einiges an Ideen zusammengetragen.
Es gibt Chiapudding mit Johannisbeeren, Schokopudding,
Erdbeer-Walnuss-Dessert, Pfirsich-Amarettini-Desser,
Chiapudding mit Heidelbeeren und ein Stracciatella-Birnen-Dessert!!

Und es würde sich sicherlich auch als Nachspeise für euer Weihnachtsdinner eignen.

Bei uns gibt es traditionell am Weihnachtsabend nur Würstchen und Brötchen.
Am ersten Weihnachtsfeiertag gibt es dann entweder Ente, Gans oder sonst was
Geflügeltes mit gaaaaaanz vielen Beilagen. Da kommt dann auch die ganze
Familie zusammen.

Habt ihr auch ein traditionelles Weihnachtsessen? Oder plant ihr jedes Jahr neu?

Bald ist es ja schon soweit und auch ich fahre über die Weihnachtsfeiertage zu
meiner Familie auf die Alb! 🙂 Die meisten Geschenke hatte ich anfang Dezember
schon meinem Bruder mitgegeben (der hat mich hier in Berlin besucht und kam
glücklicherweise mit dem Auto). Denn letztes Jahr habe ich mich wirklich wie so
ein Pack-Esel gefühlt. Der ganze Koffer war voller Geschenke und Plätzchen und
in einer klitzekleinen Ecke waren noch Klamotten.

Das Blöde daran ist, die Geschenke sehen danach eben aus, als wären sie im
Koffer einmal quer durch Deutschland gereist. Deshalb bin ich umso
glücklicher, dass ich dieses Jahr eine bessere Option gefunden haben.

Aber jetzt zeige ich euch mal das Oreodessert im Glas!! 🙂

Rezept (für vier Gläser):

250 g Mascarpone
250 g Jogurt
400 ml Sahne
2 Pck Sahnesteif
2 Päckchen Vanillezucker
5 EL Zucker
200 g Oreokekse

Für das Oreodessert im Glas gebt ihr alle Kekse außer vier Stück in einen
Gefrierbeutel und zerbröselt sie mit einer Glasflasche oder etwas ähnlich hartem.
Das dürfen ruhig feine würfel sein.

Jeweils 2-3 Esslöffel der Brösel gebt ihr in die Gläser als “Boden” und
drückt sie ganz leicht fest.

Für die Creme verrührt ihr die Mascarpone mit dem Joghurt, dem
Vanillezucker und dem Zucker.
Die Sahne schlagt ihr mit dem Sahnsteif steif und hebt sie vorsichtig unter
die Mascarpone-Joghurt-Masse. Die restlichen Brösel wandern auch
noch in die Creme.

Die füllt ihr nun in die Gläser und stellt die Gläser dann bis zur weiteren
Verwenung kalt.
Die vier übrigen Oreo-Kekse steckt ihr kurz vor dem Servieren als
Dekoration in die Gläser.

Falls ihr die Kekse davor schon rein steckt, werden sie im Kühlschrank
weich und schmecken nicht mehr so gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.