Mini Pizza

Läuft hier doch, oder was meint ihr?

So langsam habe ich den Dreh raus und schaffe es, obwohl ich gefühlt
tausende Dinge gleichzeitig mache, immer regelmäßig zu bloggen und
euch mit neuen Rezepten zu versorgen.

Und diese Routine kommt auch mir zugute. Denn so esse ich regelmäßig,
bzw. bin eben “gezwungen” hin und wieder zu backen. Und wenn es sowieso
schon im Haus ist, wird es natürlich auch gegessen 😉

Immer öfter schafft es sogar etwas salziges auf den Blog. Damit habe
ich natürlich zwei Fliegen mit einer Klappe erwischt, denn meistens
nehme ich das übrig gebliebene am nächsten Tag zur Arbeit und bin auch
dort mit Essen versorgt. Hihi.

Auch sonst läuft alles super. Ich bin zurück in meiner Laufroutine,
schaffe es mindestens drei mal die Woche Laufen zu gehen und genieße
es unglaublich, denn Laufen bedeutet für mich Ausgleich. Ich bin danach
viel glücklicher und entspannter. Nach einem langen Tag bei der Arbeit
ist das einfach der Ausgleich, der mir hilft abzuschalten.

Bald geht es auch für ein paar Tage in die Heimat. Das ist auch etwas,
auf das ich mich freue und auf das ich jetzt besonders hin arbeite.

Aber jetzt gibt es für euch erstmal ein super Rezept. Einfacher geht es
kaum und dabei doch so unglaublich lecker! Mini Pizza! 🙂


Rezept für 2 Personen:

250g Mehl
1 TL Salz
1 EL Zucker
0,2 l warmes Wasser
1/2 frische Hefe
4 EL Öl

Tomatensoße
Mini-Mozzarella
kleine Tomaten
geriebener Cheddar oder anderen Käse

frischen Basilikum

 

Für die Mini Pizza bereiten wir zunächst den Teig zu, denn der muss
noch eine Weile gehen, bevor wir die Mini Pizza zubereiten können ;).

Dafür gebt ihr das Mehl, das Salz und das Öl in eine Schüssel.
In die Tasse mit warmem Wasser gebt ihr den Zucker und die zerbröselte
Hefe. Das Ganze lasst ihr nun für mindestens fünf Minuten quellen.

Dann gebt ihr die Flüssigkeit in die Schüssel mit dem Mehl und verknetet
alles gut miteinander bis ihr einen weichen, nicht mehr klebrigen Teig habt.

Den Teig deckt ihr mit einem frischen Geschirrtuch ab und stellt ihn
für etwa 30 Minuten an einen warmen Ort zum Gehen.

Nachdem der Teig ordentlich aufgegangen ist, wellt ihr ihn auf der
Arbeitsplatte dünn aus. Bzw. eben so dick, wie ihr gerne euren Pizza-
Boden habt ;).

Mit einem Glas stecht ihr nun kleine Pizzen aus und legt sie auf ein mit
Backpapier belegtes Backblech. Auf den kleinen Teigstücken verteilt ihr
nun die Tomatensoße, den Käse, den Mozzarella und die Tomaten.

Oder eben alles, was ihr sonst noch so gerne auf eurer Pizza habt.

Die Mini Pizza darf nun für etwa 15 Minuten im Ofen goldbraun backen.

Zum Servieren nur noch mit frischem Basilikum bestreuen und fertig ist
das Fingerfood, Sofa-Essen oder der Lunch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.