Happy New Year & Best of 2017

Frohes neues Jahr euch allen!

Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Übergang ins neue Jahr und
habt ordentlich gefeiert. Ich für meinen Teil muss mich heute
recht früh aus dem Bett quälen, denn es geht zurück nach Berlin.

Der Urlaub daheim ist zu Ende und schweren Herzens mache ich
mich heute auf, um morgen dann wieder ganz brav bei der Arbeit
zu sitzen 😉

Wie jedes Jahr nehme ich mir auch in diesem Jahr wieder einiges
vor. Ich will mehr reisen, mehr lesen, mehr Zeit mit der Family
verbringen, mehr lernen (!) – vor allem nochmal eine Sprache –
mehr Sport machen (im Januar darf ich dann auch endlich wieder
mit leichter Bewegung anfangen – zumindest laut meinen Ärzten).

Ich will bewusster Leben und meine freie Zeit nutzen für Dinge,
die ich liebe. Aber vor allem muss ich auch früher STOP rufen,
wenn etwas gar nicht geht. Das muss ich im neuen Jahr unbedingt
angehen. Ich muss lernen auch mal NEIN zu sagen und nicht immer
versuchen alles auf einmal zu schaffen. Ich muss lernen mir mehr
Freiraum zu geben und nicht immer alles bis in die letzte Minute
verplanen.

Ich könnte eigentlich gerade so weitermachen, denn das letzte Jahr
war so turbulent, dass ich mir wirklich mal die Zeit nehmen musste,
um zu überlegen wohin mich 2018 führen soll. Wo sehe ich mich
in einem Jahr? Macht mir das, was ich gerade tu so viel Spaß, dass
ich das auch 2018 noch machen will? Macht mich das was ich tue
glücklich? Bringt es mich weiter?

All die Fragen stellt man sich an dem einen oder anderen Punkt im
Leben und gerade das neue Jahr bzw. die Neujahrsvorsätze können
einem auch helfen, Dinge in Angriff zu nehmen und endlich zu
ändern.

Aber das dürfen nicht nur Vorsätze bleiben. Am besten setzt man sich
gleich dran und fängt an. Ich zum Beispiel habe mich für einen
Aqua-Fitness-Kurs fürs neue Jahr angemeldet.

Habt auch ihr Vorsätze fürs neue Jahr? Was wollt ihr ändern?
Wie sind eure Pläne?

Lasst es mich gerne wissen! 🙂

Und jetzt – immerhin ist das ganze noch ein Foodblog – zeige ich
euch die TOP 10 der meist geklickten Rezepte in 2017.

Die ein oder andere Auswahl hat auch mich überrascht, denn
anscheinend sind salzige Rezepte recht beliebt bei euch 😉 hihi.

Platz 1: Mandelhörnchen:

Mandelhörnchen sind einfach und schnell gemacht. Sie schmecken wahnsinnig lecker und man weiß, was für Inhaltsstoffe drin sind.

Platz 2: Kuhfleckenschnitten:

Die Kuhfleckenschnitten mit Johannisbeeren sind super schnell und einfach gemacht. Darüber freuen sich Kinder und Erwachsene!

Platz 3: Dessert im Glas:

Pfirsich-Amarettini-Dessert im Glas. Ist einfach und schnell gemacht, super lecker und oben drein noch super praktisch.

Platz 4: Schwäbisches Brot mit Thunfisch-Aufstrich:

Schwäbisches Brot ist ganz einfach und schnell gemacht. Zusammen mit einem einfachen Thunfisch-Aufstrich sind alle Gäste begeistert.

Platz 5: Schokotorte mit Smartiespudding:

Die Schokotorte ist gefüllt mit leckerem Schokoladenpudding und Smarties.

Platz 6: No-Bake Mangotörtchen:

Platz 7: Rhabarber im Teigmantel:

Wahnsinnig leckere Kombination aus sauer und süß. Zudem wunderbar als Fingerfood geeignet!

Platz 8: Zwiebelkuchen:

Zwiebelkuchen

Platz 9: Birnen-Marzipan-Kuchen:

Birnen-Marzipan-Kuchen

Platz 10: Maiswraps:

Maiswraps-Glutenfrei

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.