Frittierte Champignons [Werbung durch Markennennung]

Yuuuuummmm!!

Ich stehe ja mega auf frittiertes! Vor allem, wenn man so “tut”
als w├Ąre es gesund ­čśë Da sind frittierte Champignons genau das
Richtige.

Das habe ich selbst zum ersten Mal gemacht und war super stolz,
dass ich sowas geschafft habe und es auch noch mega gut schmeckt!
Kochen ist wirklich nicht so mein Ding und meistens halte ich mich
an Standard-Gerichte ­čśë

Aber der Plan f├╝r dieses Jahr ist, immer mal wieder neue herzhafte
Rezepte zu probieren und sollten sie auch schmecken und gut
aussehen ­čśë dann stelle ich sie euch nat├╝rlich auch vor.

Ich hatte mir f├╝r dieses Jahr au├čerdem vorgenommen, mindestens
zw├Âlf B├╝cher zu lesen. Ich lese gern und eigentlich auch viel,
vergesse oder schaffe es manchmal einfach nicht durch meine viel
zu vollen Wochen. Deshalb wollte ich mir bewusst ein Ziel setzen
und leider h├Ąnge ich hinterher. Deshalb habe ich gestern, statt
wie ├╝blich abends noch etwas zu arbeiten, einfach gelesen.

Mal sehen, ob ich das dieses Jahr noch schaffe ­čśë Aber ich versuche
jetzt einfach jede Woche, oder jede zweite, einen Abend frei zu
machen und zu lesen ­čÖé Das entspannt und hilft mir dabei, meinem
Ziel n├Ąher zu kommen.

So und jetzt gibt es f├╝r euch erstmal das Rezept f├╝r die frittierten
Champignons:

Rezept f├╝r zwei Portionen:

500g frische Champignons
Weizenmehl
zwei Eier
Paniermehl

├ľl zum Frittieren/falls ihr habt Friteuese

250g Joghurt oder Schmand
1/2 TL Salz
Kr├Ąuter deiner Wahl (ich habe Hermanns Quark-Mix genommen)
[Achtung: Werbung durch Markennennung – unbezahlt]

Zun├Ąchst solltet ihr die “Panierstra├če” vorbereiten, dann geht alles
super schnell.
Daf├╝r stellt ihr drei Sch├╝sseln nebeneinander und gebt in die erste
Sch├╝ssel Mehl, in die zweite die Eier (die m├╝sst ihr mit einer Gabel
noch sch├Ân verquirrlen) und in die dritte gebt ihr Paniermehl.

Die Champignons putzt ihr und gebt sie dann nacheinander zuerst ins Mehl,
dann in die Eiermasse und dann noch ins Paniermehl. Dabei solltet ihr
darauf achten, dass die Champignons komplett bedeckt sind.

Ich habe die fertig panierten Champignons auf einem Teller zwischen gelagert,
bis alle fertig waren.

Dann stellt ihr eine Pfanne auf den Herd (ich habe eine super kleine
genommen, damit ich nicht so viel ├ľl brauche) und f├╝llt sie etwa 2 cm mit
├ľl.

Sobald das ├ľl hei├č ist, gebt ihr die Champignons rein und frittiert sie
goldgelb. Ich habe sie nach etwa drei Minuten noch einmal gewendet.
Aber jenachdem, wie ihr sie frittiert und wie viel ├ľl ihr in der Pfanne
habt, m├╝sst ihr das vielleicht gar nicht ­čśë

Zuletzt habe ich den Joghurt mit Salz und Kr├Ąutern verr├╝hrt und dazu
serviert! Super lecker und perfektes Essen f├╝r den Sommer. ­čÖé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.