Einfacher Apfelkuchen

Der September geht für mich genau so weiter, wie der August aufgehört
hat. Super voll gepackt. Viel Arbeit, viel Sport, viel Spaß, viel von
allem, was mir Spaß macht.

Auch meine Wohnung richte ich langsam mehr ein, denn die letzten
Monate war durch mein ständiger Besuch einfach nie Zeit. Deshalb
hole ich das Stück für Stück nach und erfreue mich an jedem neuen
Schatz, den ich anschleppe 😉

Und so geht es im September zwar vor allem ums Wohlfühlen, aber der
September bedeutet für mich auch Endspurt. Denn ich habe mir für
Oktober einige Ziele gesteckt, die ich gerne erreichen will. Deshalb
heißt es für den September, nochmal ordentlich klotzen.

Ich werde zwar ziemlich viel unterwegs sein, werde auch mal wieder nach
Süddeutschland fliegen und nach Hamburg, aber Büro ist ja bekanntlich
überall 😉 Und Motivation habe ich für mindesten zwei Personen, deshalb
mache ich mir darum auch keine Gedanken.

Für euch geht es hier aber dennoch weiter. Denn für euch habe ich ein
super einfaches, schnelles Rezept für Apfelkuchen dabei!

Rezept (für eine 28cm-Durchmesser Form):

120g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
200g Butter/ Margarine
3 Eier
150g Mehl
50g Speisestärke
1/2 Päckchen Backpulver

3 mittelgroße Äpfel

Für den einfachen Apfelkuchen gebt ihr zunächst den Zucker,
den Vanillezucker und die Butter in eine Rührschüssel und
rührt alles cremig. Dann gebt ihr die Eier dazu und rührt
nochmal alles für einige Minuten gut durch.

Zum Schluss rührt ihr das Mehl, die Speisestärke und das
Backpulver kurz unter und füllt den Teig in eine mit Back-
papier ausgelegte Form.

Die Äpfel schält ihr nun, viertelt sie und entkernt sie.

Die Äpfel schneidet ihr nun in dickere Schnitze und verteilt
sie auf eurem Boden. Dabei könnt ihr die Äpfel auch leicht in
den Teig drücken.

Der Kuchen darf für etwa 20 Minuten bei 180°C im vorgeheizten
Ofen braun backen. Immer noch die Stäbchenprobe machen, denn
ich habe einen Gasofen, da passen die Backzeiten manchmal nicht
exakt zu denen eines Elektro-Ofens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.