Spargel-Schnittchen


Als ich am langen Wochenende meine Wohnung etwas aufgeräumt hatte, habe ich festgestellt,
dass ich wahnsinnig viele Magazine und Bücher besitze. Um das etwas einzudämmen habe
ich mir jetzt vorgenommen einmal im Monat etwas aus den Magazinen zu machen.
Etwas das mir besonders gefallen hat oder etwas das ich schon lange mal probieren wollte.

Und das Beste, ich werde euch das Magazin oder das Buch dann samt Rezept vorstellen.
Natürlich nur sofern es auch geschmeckt hat. Und heute stelle ich euch das erste Magazin vor.
Die Wahl viel auf die „Lust auf Genuss – Schnelles vom Blech“ und nach etwas durchblättern
fielen mir viele tolle Rezepte ins Auge, allerdings habe ich einige wieder aussortiert,
weil ich dafür zu viel hätte einkaufen müssen und schlussendlich habe ich mich für das
Titelrezept entschieden. Spargel-Schnittchen mit Parmaschinken.

Allerdings hat mich an dem Rezept gestört, dass es so wahnsinnig verschwänderisch mit dem
Blätterteig umgeht. So hätte man aus dem Blätterteig noch Vierecke rausschneiden sollen,
die dann nicht benutzt werden?! Den Sinn habe ich noch nicht ganz verstanden und warum
rausschneiden, wenn man den Belag auch einfach drauf machen kann? Hier kommt also mein abgewandeltes (meiner Meinung nach optimiertes ;)) Rezept:

Rezept (für 8 Stück):

1 Packung Blätterteig
1 Ei
2 EL Sahne
250 g grüner Spargel
150 g Gouda (mittelalt) in Scheiben
150 g Parmaschinken
Pfeffer, Salz

Zunächst packt ihr den Blätterteig aus, und gebt ihn auf ein mit Backpapier belegtes Blech.
Den Blätterteig schneidet ihr nun in 8 gleichmäßige Stücke.

Das Ei mit der Sahne verquirrlen und die Blätterteig-Stücke damit einpinseln.
Im vorgeheizten Backofen dürfen die Blätterteig-Stücke für etwa 10 Minuten bei 180°C backen.
Ihr solltet sie raus nehmen, bevor sie braun sind.

Während der Blätterteig im Ofen ist kümmert ihr euch um den Spargel. Die Enden des Spargel
abbrechen und nach Bedarf die Enden noch schälen. Dann zuersts in der Hälfte durchschneiden
und nochmal längs durchschneiden. Der Spargel darf dann für etwa fünf Minuten in kochendes
Salzwasser. Nach fünf Minuten Wasser abgießen und kalt abschrecken.

Sobald der Blätterteig aus dem Ofen ist, geht es auch schon ans Belegen. Ich hatte vier
recht große Käsescheiben. Die habe ich in der Hälfte durchgeschnitten und damit die
Blätterteig-Stückchen belegt.

Dann noch Spargel drauf und wieder dürfen die Schnitten in den Ofen.
Dieses Mal nur für fünf Minuten.

Jetzt die Spargel-Schnittchen aus dem Ofen nehmen, mit frischem Pfeffer und Salz bestreuen, Parmaschinken drapieren und genießen!!

Es ist einfach sooo lecker, man könnte alles alleine aufessen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.