Foodbloggercamp Reutlingen 2015 – Ich war dabei!!

K800_DSC_1277.q

Foodbloggercamp Reutlingen 2015 – Ich war dabei!!!

Etwas Zeit ist schon vergangen seit dem Foodbloggercamp in Reutlingen,
genauer gesagt zwei Tage!
Dennoch fühlt es sich immer noch nicht real an wieder alleine daheim zu sitzen
und jede Mahlzeit „in Ruhe“ einzunehmen, ohne dass neben einem Fotos
vom Essen gemacht werden. Ich will euch nun etwas Einblick verschaffen und
euch erzählen, wie mein Wochenende denn so verlaufen ist.

Alles fing eigentlich schon viel früher an. An einem Freitag im Dezember
wurde um Punkt 12 Uhr die Internetseite freigeschaltet auf der man die Tickets
für das Foodbloggercamp am 28.2. und 1.3. bestellen konnte. Ich habe mir
gleich den Wecker gestellt und konnte somit um Punkt 12 den Bestellbutton
betätigen, alle Daten eingeben und schwupps hatte ich auch schon ein
Ticket bekommen! Im nachhinein erfuhr ich, dass die Tickets innerhalb
weniger Minuten verkauft waren. Ich hatte also mehr als nur Glück eines
der begehrten Tickets zu ergattern! Warum ich mir das Foodbloggercamp
ausgesucht habe, als mein erstes Treffen mit anderen Bloggern, lag unter
anderem auch daran, dass es in Reutlingen stattgefunden hat und somit
in meiner unmittelbaren Nähe war.
Freitag wurde noch ein Vortreffen organisiert, das ich nicht verpassen wollte,
denn es gab mir als „Neuling“ die Chance schon einen Tag vor dem offiziellen
Beginn ein paar Leute kennen zu lernen. Schon an diesem Treffen wurde
ich ein wenig drauf eingestimmt, was mich so alles erwarten wird: alle machten
Fotos vom Essen, von den Cocktails/Bier und luden diese sofort auf sämtlichen
Plattformen wie Instagram und CO hoch. Besonders interessierte können
einfach mal #fbcr15 eingeben und sich überraschen lassen, was für tolle
Bilder und Eindrücke auf einen warten. Der erste Abend ging natürlich
viel zu schnell vorbei, wie eigentlich das gesamte Wochenende auch.
Freitag Abend wurde ich schon von der Idee angesteckt, eine Buttercremetorte
mit Lakritze herzustellen. Aber nicht mit der „normale“ Lakritze, die jeder
aus dem Supermarkt kennt, sondern wirklich guter und auch leckerer Lakritze.
Mehr zu diesem Vorhaben erfahrt ihr im Laufe des Monats!

Der Samstag begann mit einem leckeren Frühstück im CookingConcept,
danach stellten sich alle kurz mit ihrem Blognamen und drei Hashtags, die
einen am besten beschreiben, vor und dann ging es auch schon an das Planen
der Sessions für den Tag!

Am ersten Tage habe ich eine Session zu Spaß am Bloggen ohne Stress und
Druck, Profilbildern, zu Youtube, Fondanttörtchen und eine Session zu SEO
belegt, zwischendrin gab es natürlich leckeres Essen und der Abend wurde
abgeschlossen mit leckeren selbstgemachten Burgern. Tag eins war ein voller
Erfolg. Alles in allem kann man sagen, dass wir beide Tage die Möglichkeit
hatten uns ständig irgendetwas in den Mund zu schieben, da so viel gebacken,
gegrillt und gekocht wurde.

Tag zwei verlief ähnlich. Alle Blogger trudelten zwischen 9 und 10 ein,
frühstückten und dann wurden auch schon die Sessions geplant. Am Sonntag
habe ich Sessions zu Zusammenarbeit Blogger und Agenturen, Kochen und
Backen mit Lakritz (mit Christian vom Lakritzplanet), Backen mit Matcha
(mit Jule von Hädecke & Johanna) und einer Session zu Kochbuchverlag
besucht.
Während dieses Wochenendes habe ich so viele neue, unglaublich
nette Leute kennen gelernt, ich habe vieles gelernt über neue Zutaten wie
Matcha oder Lakritz und über das perfekte SEO eines Blogs. Ich habe nicht
nur eine prall gefüllte Goodiebag mitgenommen, sondern habe auch noch
unglaublich tolle Teller von Villeroy&Boch gewonnen! Außerdem habe ich
nun eine ewig lange To-Do Liste, die ich in den nächsten Wochen und
Monaten abarbeiten werden.

Ein großen Danke geht natürlich an die Organisatoren Jan, Mel und
auch an Marcus und sein Team die so ein wunderbare Gastgeber waren und
natürlich an alle Sponsoren, ohne die dieses Event womöglich nur halb so
gelungen wäre!
Ich bin angesteckt vom Foodbloggercamp-Fieber und werde definitiv
wieder dabei sein!

PS: ich hoffe ich habe niemanden vertauscht oder sonst irgendetwas
durcheinander gewurstelt, falls dies so sein sollte, einfach einen kurzen
Kommentar hinterlassen :)

Hier Tag 1 zusammengefasst in Bildern, da Bilder mehr sagen als 1000 Worte!

K800_DSC_1308.1

K800_DSC_1290.1

K800_DSC_1195.1

K800_DSC_1196.1

K800_DSC_1202.1

K800_DSC_1271.1

K800_DSC_1213.q

K800_DSC_1257.1

K800_DSC_1284.q

K800_DSC_1305.1

K800_DSC_1303.1

K800_DSC_1314.1

Und hier die Eindrücke des zweiten und leider schon letzten Tages:

K800_DSC_1352.1

K800_DSC_1203.1

K800_DSC_1255.1

K800_DSC_1304.1

K800_DSC_1343.1

K800_DSC_1242.1

K800_DSC_1251.1

K800_DSC_1244.1

K800_DSC_1319.1

K800_DSC_1220.1

Anmeldung zum monatlichen Newsletter

Abonniere jetzt den Newsletter und erhalte ein Mal im Monat eine Übersicht über veröffentlichte Rezepte. Als kleines Dankeschön erhälst du ein kostenloses E-Book mit drei unveröffentlichten Rezepten!

Ich werde niemals Ihre Email Adresse weitergeben, handeln oder verkaufen. Sie können die Benachrichtigung jederzeit abbestellen.

Falls es euch gefällt dürft ihr es gerne mit anderen teilen! :)

1 comment on “Foodbloggercamp Reutlingen 2015 – Ich war dabei!!”

  1. Sandra Gu Antworten

    Danke für den schönen Einblick! Obwohl ich dabei war, konnte ich ja selbst nicht alles sehen – zuviele gute Sessions gleichzeitig.
    Dank der vielen, schönen Bericht kann man wenigstens sehen, was es noch alles tolles gab :) Jetzt freue ich mich noch mehr aufs nächste Jahr, wenn ich den ein Ticket abbekomme ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.