Einfacher Schokopudding

Einfacher Schokopudding

Heute habe ich wieder ein etwas einfacheres Rezept für euch, dass sich super
zur Resteverwertung eignet. Etwa nach Weihnachten oder Ostern 😉

Schokopudding!! Wer mag ihn nicht? Früher habe ich immer Pudding aus der Tüte
gemacht, das war auch eine ganz lange Zeit in Ordnung, aber seit ich weiß, wie einfach
das eigentlich ist gibt es keine Tüte mehr bei mir! Gezeigt hat mir das meine
Blogger-Freundin Caro von Caro’s Küche. Die kennt ihr doch bestimmt, ansonsten
wird es dringen Zeit bei ihr vorbei zu huschen!

Der Schokopudding ist auch super um im Glas mit zur Arbeit transportiert zu
werden, so hat man am Montagmorgen wenigstens einen Lichtblick!
Das kommt mir als Frühstücksmuffel total entgegen. So habe ich was zu essen
und es lässt sich prima am Vorabend zubereiten.

Als ich vor einer Woche mein Zimmer ausgemistet habe, kam mit noch eine
Tüte mit Weihnachtsschokolade entgegen. Weil ich aber gerade nicht sooo Lust auf
Schokolade hatte, habe ich sie einfach wieder zurückgelegt. Am Wochenende habe
ich mich aber dann endlich wieder daran erinnert und habe mich gleich um die
„Vernichtung“ gekümmert, bevor die Schokolade zu alt ist.

Und falls ihr auch noch so Altlasten in euren Schränken habt, wird es dringen
Zeit Schokopudding zu machen!! Und falls ihr Schokopudding nicht so mögt,
dann probiert doch Sonja’s Vanillepudding!

 Hier kommt auch schon das Rezept:

Zutaten (für 3-4 Gläser):
300ml Milch
200g Schokolade (Ich habe meine letzten Nikoläuse geopfert)
200ml Sahne
4 gestrichene EL Speisestärke

Als Topping:

200ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
Schokotäfelchen als Deko
wahlweise 2cl Baileys (falls ihr euch für Baileys entscheidet,
solltet ihr ein Päckchen Sahnesteif mehr verwenden)


Die Milch gebt ihr in einen Topf und erhitzt sie mit der Schokolade zusammen.
Einfach immer schön rühren, dann kann gar nichts passieren. Die Schokomilch lasst
ihr jetzt aufkochen und verrührt in einer Schüssel die Sahne mit der Speisestärke.
Sobald die Milch am Köcheln ist, gebt ihr die Sahne dazu und lasst den Topf noch
auf der Flamme bis ein paar „dicke Blubberblasen“ aufsteigen.
!!ACHTUNG: Unbedingt rühren!!

Sobald es blubbert, nehmt ihr den Topf sofort von der Flamme und rührt nochmal
ein/zwei Minuten weiter bis sich alles beruhigt hat. Nun ist der Pudding auch
schon fertig und kann in die Gläser gefüllt werden! Früher hatte meine Mama
auch eine Keramikform in Fischform und das haben wir Kinder immer
wahnsinnig gerne gegessen. 🙂

Wenn ihr euch jetzt noch für ein Topping entscheidet, solltet ihr das erst zubereiten,
wenn der Pudding abgekühlt ist.

Für mein Topping schlagt ihr die Sahne mit dem Sahnesteif steif. Falls ihr euch für Baileys
entscheidet gebt ihr den jetzt auch dazu. Die Sahne gebt ihr nun in einen Spritzbeutel mit
Sterntülle und spritzt einzelne Tupfer auf den Pudding. Nun nur noch mit Schokotäfelchen
verzieren und fertig ist der Pudding.

Einfach und doch so lecker!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.