Bohnen-Thunfisch-Salat


Im neuen Jahr melde ich mich mit einem etwas untypischen Rezept wieder. Meinem
absoluten all time favorite: Bohnen-Thunfisch-Salat aus meiner Studentenzeit.
Welcher Student kennt das nicht, es gibt Zeiten, zu denen man es nicht schafft ordentlich zu
kochen. Da ist man über schnelles und „gesundes“ Essen schon glücklich. Einige aus meiner
Studienzeit werden sich vielleicht noch erinnern, dass ich mich teilweise wochenlang zu sehr
stressigen Zeiten fast ausschließlich von Joghurt ernährt habe. Einfach weil es schnell ging,
es hat mir geschmeckt und es war günstig. Dieser Salat schaffte eines Tages Abhilfe.
Der Hunger war groß, die Lust auf Kochen aber sehr gering. Die Lösung: Vorratsschrank
aufmachen, alle Dosen, die noch da waren, in eine Schüssel geben und mit frischen
Zutaten verfeinern. Wahnsinnig lecker, super schnell gemacht und nicht ganz so
ungesund wie anderes Essen.


Zutaten:

1 Dose Kidneybohnen
1 Dose Mais
1 Dose Thunfisch
1 Zwiebel
Cherrytomaten
Essig
Öl
Pfeffer
Salz

Wie schon angekündigt ist das Rezept nicht wahnsinnig anspruchsvoll. Ihr öffnet die Dosen,
schüttet das Wasser/Öl ab, schneidet die Zwiebel und die Tomaten in kleine Stücke und
gebt alles in eine Schüssel.

Mit Essig. Öl, Pfeffer und Salz abschmecken. Man glaubt es kaum, aber es braucht
wirklich nicht viele Gewürze um diesen Salat perfekt zu machen.

Ihr könnt den Salat als Beilage servieren oder wie ich aus einer Schüssel vor dem
Fernseher mampfen.

k1600_bohnen-thunfisch-salat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.