Birthday-Special 2018

Nach langer Zeit melde ich mich mal wieder.
Und gleich mit einem Beitrag, den ich jedes Jahr aufs Neue gerne schreibe.
Denn auch dieses Jahr gibt es wieder ein Birthday Special von mir.
Wie auch die Jahre davor möchte ich euch zeigen, wie ich so meinen Geburtstag
mit meinen Liebsten verbringe. Hier kommt ihr zum Beitrag aus 2015 oder 2017.
Den 2016 Beitrag habe ich wohl beim Umzug auf meine andere Seite verloren.
Falls ich ihn finde, liefere ich den Link natürlich nach ;).
Mein Geburtstag ist jedes Jahr eigentlich gleich. Ein Tag kommt die Familie und am anderen Tag
die Freunde. Jeden Tag davon gibt es Kuchen und was herzhaftes zu essen.
Jedes Jahr gibt es gleiche Kuchen (bzw. im Grunde gleiche – eine Geburtstagstorte
jedes Jahr mit einer anderen Füllung), meistens noch einen trockenen Kuchen
und etwas mit Obst.
Aber jedes Jahr versuche ich auch einiges an Neues ausprobieren.
In diesem Jahr war auch alles etwas anders und doch gleich.
Dieses Jahr habe ich mit meinen Freunden in meinen Geburtstag rein gefeiert.
Es gab Fingerfood und kleine Häppchen, Snacks und andere süße Leckereien.
Erst am nächsten Tag, dem eigentlichen Geburtstag, kam dann meine komplette
Verwandtschaft zum Kaffee und dann auch noch zum Abendessen.
Wie immer, überlässt mir meine Mum die Essensauswahl und auch die Kuchen kann
ich mir selbst aussuchen – wenn ich will und rechtzeitig daran denke meine Wünsche zu äußern ;).
Ich habe mir Wurstsalat zum Abendessen gewünscht, weil das hier in Berlin
irgendwie nicht so schmeckt, wie daheim… und das so ziemlich das einzige
Essen ist, das ich seit meinem Umzug vor über zwei Jahren total vermisse.
Und das witzige dabei? Ich kenne einige Schwaben, die nun in Berlin wohnen, denen es
genau so geht. Hihi.
Ein paar Rezepte, von Kuchen & Co werde ich euch vielleicht im Laufe der Zeit
hier auf dem Blog vorstellen.
Die Flachswickel auf jeden fall, denn sie sind bei meinen Gästen super angekommen.
Am Samstag kamen ein paar Freunde um mit mir in meinen Geburtstag rein zu feiern.
Und um mir beim Snacks vorbereiten zu helfen 😉
 

Als Abendessen gab es:

– Fleischbällchen, überbacken mit Käse und mit Blätterteig-Herz <3
– Mini-Tomaten-Mozzarella-Spieße
– gefüllte Eier (Rezept findet ihr HIER :))
– Pizzaschnecken (von meiner Schwester)
– Käse-Trauben-Spieße
– Antipasti
– Thunfisch-Aufstrich (Rezept findet ihr HIER)
– Würstchen im Blätterteigmantel mit Käse 😀
– Hummus
 

Und als Nachtisch gab es:

– eine rießige Schüssel Milchreis mit Kirschen (ein ähnliches Rezept findet ihr HIER)
– Pfannkuchen mit Marmelade in Herzform
– Mini-Windbeutel (gekauft ;))
Das Aufstehen am Tag danach war nach dem Feiern dementsprechend schwer, trotzdem gingen
die Vorbereitungen direkt weiter.
Es gab Käsekuchen mit Keksboden und Quark/Frischkäse-Füllung. YUM.
Meine Mum hat noch eine Torte gemacht mit Mandeln, Marmeladenfüllung, Buttercreme und
natürlich Kerzen! Hehe.
Dann gab es noch einen Nusszopf und Flachswickel. Die habe ich vor einigen Jahren mal
gemacht, allerdings nie ein Rezept dafür aufgeschrieben.
Das habe ich natürlich direkt nachgeholt. Deshalb gibt es vermutlich bald das Rezept dazu 🙂
Meine Cousine hat dann noch einen Nachtisch mit Baiser, Quarkmasse und Himbeeren beigesteuert,
es gab den leckeren Apfelkuchen meiner Mum und natürlich Eierlikörkuchen.
Leider habe ich nicht von allem Fotos gemacht, aber schaut einfach in den anderen Beiträgen
dort findet ihr einige Bilder. Apfelkuchen und Eierlikör gehören nämlich seit Jahren
zu den Klassikern in unserem Haus 😉
So. Das war’s auch schon. Wie jedes Jahr war es ein wirklich schönes Fest, das nicht (nur)
durch die Geschenke so wunderbar war. Je älter man wird, desto mehr wird einem bewusst, dass
es nicht um Geschenke geht, sondern darum, dass alle beisammen sind und eine schöne Zeit haben.
Und genau das hatte ich. Ich bin mit ganz viel Zufriedenheit zurück nach Berlin gefahren
und habe mich unendlich über alle Glückwünsche gefreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.